Bei den mit * gekennzeichneten Eintrittspreisen ist eine Ermäßigung um 2 Euro möglich. Ermäßigungen gelten für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte und Mitglieder.

Sonntag, 01.12. – ab 11.00 Uhr

Jazz-Matinee mit der Christof Altmann Blues Band

Dort, wo sich der Nesenbach in seinem breiten Delta bei Cannstatt behäbig in den mächtigen Nägger ergießt, befindet sich nicht nur der Geburtsort des Necker Blues, sondern des Blues überhaupt.  Dass dabei auch ein Asperger ganz wesentlich seine Finger im Spiel hatte, beweisen Altmann und seine Mannen stichhaltig in ihrem schwäbisch-kabarettistischen Blues-Programm. Christof Altmann präsentiert mit seinen Musikern nicht nur guten und erdigen schwäbischen Blues, sondern strapaziert dabei in seinen Texten und mit den Kabarett-Einlagen auch die Lachmuskeln seiner Zuhörer. Die Jazz-Veranstaltungen finden in der Kneipe mit Bewirtung statt.

Sonntag, 01.12. – ab 11.00 Uhr - Eintritt: € 7,-

zur Website

jazz

Sonntag, 01.12. – 19.00 Uhr

Theater - Die Falle

Zehn Tage ist Elisabeth bereits verschwunden und noch immer gibt es keine Spur von ihr. Daniel gibt sich aus lauter Verzweiflung dem Alkohol hin. Er ist außer sich vor Sorge um seine Frau und macht sich selbst Vorwürfe. Mitten in den Flitterwochen hat er sich mit Elisabeth heillos zerstritten. Da kommt plötzlich Abbé Maximin – der Pfarrer des Ortes – zu ihm ins Chalet und hat eine Überraschung dabei: die verschwundene Ehefrau! Daniels Freude währt nicht lange, denn die Frau ist nicht seine Frau. Für Daniel beginnt ein Albtraum. Leicht zu durchschauen ist dieses Theaterstück nicht. Es bleibt spannend bis zum Schluss.

Sonntag, 01.12. – 19.00 Uhr - Eintritt: € 14,-*

falle2

Mittwoch, 04.12. – 20.00 Uhr

Filmperle - The quiet girl / Das stille Mädchen

Am Ende des Frühjahrs 1981 wird die 9-jährige Cáit zu entfernten Verwandten aufs Land gebracht. Das schweigsame Mädchen soll hier den Sommer verbringen, ohne ihrem Elternhaus zur Last zu fallen. Nur mit den Kleidern, die sie auf dem Leib trägt, zieht sie in das gepflegte Landhaus ein, zu dem eine Allee mit üppig-grünen Bäumen führt. Wann und ob sie wieder nach Hause zurückkehren wird, weiß sie nicht. Die Kinsellas sind hart arbeitende Farmer, die es zu bescheidendem Wohlstand gebracht haben. Eibhlín kümmert sich behutsam und liebevoll um Cáit, gibt ihr Geborgenheit und Nähe. Zu Seán, dem Mann im Haus, ist das Verhältnis distanziert, bis auch er sich von dem Mädchen bei der Arbeit mit den Tieren helfen lässt und sich dem ruhigen Kind langsam öffnet. In der Obhut der Kinsellas blüht Cáit langsam auf und entdeckt ein ganz neues Leben. Doch auch in diesem Haus, wo es so etwas wie Liebe für sie geben könnte, herrscht eine Stille, die sich vom leisen, aber dauernden Schmerz seiner Bewohner ernährt. Inmitten dieser kargen, schönen irischen Landschaft liegt ein Geheimnis verborgen, auf dessen Spuren sich Cáit mit neu gewonnenem Mut und Vertrauen begibt.

Mittwoch, 04.12. – 20.00 Uhr – Eintritt: € 8,-*

film

Freitag, 06.12. - ab 20.00 Uhr

Jam Session: Die Glasperlenspieler

Die Glasperlenspieler sind Garant für improvisationsreiche Jazz-Abende in lockerer Atmosphäre. Freunde des Jazz sind zum swingenden Miteinander herzlich eingeladen. Treffpunkt für alte und junge Musiker der Jazzszene. Als Grundformation spielen Joachim Kunz (Sax/Clar), Karl-Otto Schmidt (Posaune), Roland Jäger (Trompete), Hans Triebel/Georg von Ressig (Schlagzeug), Peter Sacher/Harald Hentze (Bass), Peter Maisenbacher/Kurt Schlaf (Gitarre/Banjo) sowie Gerhard Volz (Piano). Die Jazz-Veranstaltungen finden in der Kneipe mit Bewirtung statt.

Freitag, 06.12. - ab 20.00 Uhr – Eintritt: € 8,-

jazz

Samstag, 07.12. – 20.00 Uhr

Infotainment - Sascha Vogel: Physik in Hollywood

Wie kommt es eigentlich, dass James Bond immer gewinnt? Was hat Spiderman mit Physik zu tun und wie schafft es Iron Man eigentlich, seinen Teilchen-Beschleuniger so schnell zu bauen? Dass Hollywood nicht der Gipfel des wissenschaftlichen Realismus ist, ist hinlänglich bekannt. Wie dick es allerdings kommt, zeigt Sascha Vogel mit seinem preisgekrönten Programm „Physik in Hollywood”. Aber keine Angst – hier geht’s nicht um Formeln und Naturkonstanten, sondern um den Spaß an und in der Wissenschaft! In Vogels Rundumschlag durch die Filmwelt bleibt mit Sicherheit kein Auge trocken, auch wenn man Physik schon nach der dritten Klasse abgewählt hat. Von Armageddon über Star Wars bis zum Zoolander – nichts ist vor ihm sicher! Physik in Hollywood – mit Sicherheit anders!

Samstag, 07.12. – 20.00 Uhr - Eintritt: € 18,–*

zur Website

vogel

Sonntag, 08.12. – 15.00 Uhr

Für Familien - Xenia: Willkommen zum Familienausflug ins Märchenreich

Ob groß ob klein - ihr erfahrt, wie der erste Schuh entstanden ist, wie die Sterne an den Himmel kamen, wie es kommt, dass die Giraffe soooooooooooooooooooo einen langen Hals hat und warum es gefährlich sein kann, auf 5 zu zählen.

Sonntag, 08.12. – 15.00 Uhr – Eintritt: € 5,-/7,-

zur Website

xenia

Sonntag, 08.12. – 19.00 Uhr

Theater - Die Falle

Zehn Tage ist Elisabeth bereits verschwunden und noch immer gibt es keine Spur von ihr. Daniel gibt sich aus lauter Verzweiflung dem Alkohol hin. Er ist außer sich vor Sorge um seine Frau und macht sich selbst Vorwürfe. Mitten in den Flitterwochen hat er sich mit Elisabeth heillos zerstritten. Da kommt plötzlich Abbé Maximin – der Pfarrer des Ortes – zu ihm ins Chalet und hat eine Überraschung dabei: die verschwundene Ehefrau! Daniels Freude währt nicht lange, denn die Frau ist nicht seine Frau. Für Daniel beginnt ein Albtraum. Leicht zu durchschauen ist dieses Theaterstück nicht. Es bleibt spannend bis zum Schluss.

Sonntag, 08.12. – 19.00 Uhr - Eintritt: € 14,-*

falle1

Freitag, 13.12. – 20.00 Uhr

Kabarett - Elisabeth Kabatek & Ilona Nowak - The return of the Swabian housewives

Sie sind zurück! Bestseller-Autorin Elisabeth Kabatek ("Laugenweckle zum Frühstück") und die Jazz- und Popsängerin Ilona Nowak analysieren schonungslos, wie es zu Beginn des Jahres 2024 um den Großraum Stuttgart und seine Bewohnerinnen und Bewohner steht. Die schwäbische Hausfrau hat keine Zeit mehr, ihrem Karl-Heinz die Spätzle von Hand zu schaben, weil sie mit ihrem Chatbot flirtet, der öffentliche Nahverkehr ist endgültig zusammengebrochen, und Influencer versuchen verzweifelt, rechtzeitig zur Fußball-EM das schwäbische Selbstbewusstsein zu pimpen. Das alles könnte sehr frustrierend sein. Wenn es nicht so lustig wäre! Songs, Szenen und Stories auf Schwäbisch und Hochdeutsch, gespickt mit sehr trockenem britischem Humor. Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit Brigitte (Bridgit), der schwäbischsten aller Schwäbinnen! Kabatek macht Kabarett, musikalisch begleitet von Ilona Nowak.

Freitag, 13.12. – 20.00 Uhr - Eintritt: € 18,–*

zur Website

kabarett

Samstag, 14.12. – 20.00 Uhr

Theater - Der Kontrabass

Ein einsamer und desillusionierter Kontrabassist offenbart dem Publikum sein Leben am Staatsorchester. Er erzählt von seiner tiefen Verbundenheit zum Kontrabass, den er mehr als Lebenspartner statt als Instrument betrachtet. Doch seine Liebe zur Musik wird von seinem Frust über das Orchesterleben überschattet: Er fühlt sich unterbezahlt, missverstanden und unterschätzt. Seine Isolation und Entfremdung verstärken sich, als er erkennt, dass seine große Liebe, die Sopranistin an der Oper, ihn niemals wahrnehmen wird. Im Konflikt zwischen persönlichen Leidenschaften, beruflichen Herausforderungen und dem Streben nach menschlicher Verbindung sucht er verzweifelt nach Identität und Anerkennung. Stück: Patrick Süskind. Regie: Vivian Scheurle

Samstag, 14.12. – 20.00 Uhr - Eintritt: € 14,-*

kontrabass3

Sonntag, 15.12. – 19.00 Uhr

Theater - Fisch zu viert

Jahr für Jahr verbringen die Brauerei Erbinnen Charlotte, Cäcilie und Clementine, begleitet von ihrem Diener, den Sommer in ihrer Degerlocher Villa. Fast 30 Jahre ist Rudolf den 3 Schwestern zu Diensten. Das bedeutet auch, dass er mit jeder zärtliche Stunden verbracht hat und jede versprach, ihn in ihrem Testament zu bedenken. Als er in diesem Sommer geschwächt an Leib und Seele um Auszahlung bittet, will keine der Damen von ihrem Versprechen wissen. Ahnungslos bringen sie damit die Katastrophe ins Rollen. Fisch zu viert" ist eine der erfolgreichsten Kriminalkomödien der letzten Jahrzehnte und hat auch 40 Jahre nach seiner Entstehung nicht an Komik verloren.

Sonntag, 15.12. – 19.00 Uhr - Eintritt: € 14,-*

fisch1

Samstag, 21.12. – 20.00 Uhr

Theater - Der Kontrabass

Ein einsamer und desillusionierter Kontrabassist offenbart dem Publikum sein Leben am Staatsorchester. Er erzählt von seiner tiefen Verbundenheit zum Kontrabass, den er mehr als Lebenspartner statt als Instrument betrachtet. Doch seine Liebe zur Musik wird von seinem Frust über das Orchesterleben überschattet: Er fühlt sich unterbezahlt, missverstanden und unterschätzt. Seine Isolation und Entfremdung verstärken sich, als er erkennt, dass seine große Liebe, die Sopranistin an der Oper, ihn niemals wahrnehmen wird. Im Konflikt zwischen persönlichen Leidenschaften, beruflichen Herausforderungen und dem Streben nach menschlicher Verbindung sucht er verzweifelt nach Identität und Anerkennung. Stück: Patrick Süskind. Regie: Vivian Scheurle

Samstag, 21.12. – 20.00 Uhr - Eintritt: € 14,-*

kontrabass1

Sonntag, 22.12. – 19.00 Uhr

Klassik - Eva-Maria Hartmann & Hilko Dumno: Komik.Tragik.Spiegelschrift.

Singen ist die unmittelbarste und persönlichste Art, Musik zu machen und Geschichten zu erzählen. Somit präsentieren wir an diesem Abend mitunter munter-farbenfroh Probleme, auf die wir sicher keine Lösung, jedoch möglichst viele Variationen des Erzählens finden werden. Was denn auch sonst, Sie verstehen... Von gemächlich plätschernder Ironie über heitere und reißende Liebeslügen zu romantischer Hingabe, die mitunter verzweifelt. Sie fühlen, wir spielen. Stilistisch vielfältig mit Weill, Britten, Strauss, Bolcom, Landgren, Richie und anderen. Mit diesem Cross-Over-Programm feiern Eva-Maria Hartmann und Hilko Dumno die Produktion ihrer ersten CD. Mit Ihnen. Im Ernst. Machen Sie sich keine Sorgen.

Sonntag, 22.12. – 19.00 Uhr – Eintritt: € 16,-*

zur Website

klassik

Donnerstag, 26.12. – 19.00 Uhr

Musikkabarett - Wolfgang Seljé: Des rendiert sich zum Verzäla

Wie der Titel des Programms schon erahnen lässt, wird im Laufe des Abends viel erzählt. Auf schwäbisch, in Liedern und mit gesprochenem Wort. Seit Jahrtausenden hören Menschen interessanten und gut erzählten Geschichten gespannt zu. Und wenn man dann noch etwas mitnehmen, etwas dazulernen kann, ist der Schwabe ganz besonders interessiert. Wenn es dann auch noch was zu lachen gibt, ist die Chance auf einen wunderbaren Abend hoch. Genau das will Wolfgang Seljé bieten. Der beurkundete schwäbische Botschafter mag Inhalte mehr als Verpackung. Deshalb sind seine Liedtexte mit großer Leidenschaft und Sorgfalt angefertigt. Seine schwäbisch-internationalen GOODsla sind fast schon legendär und bei seinem Publikum ausgesprochen beliebt. Umrahmt von Geschichten und Erlebnissen des in Ehren ergrauten Entertainers, fragt man sich am Ende des Programms „Was, scho rom? Der hot doch grad erschd o´gfanga?“

Donnerstag, 26.12. – 19.00 Uhr - Eintritt: € 18,–*

zur Website

selje

Samstag, 28.12. – 20.00 Uhr

Kabarett - Bernd Kohlhepp alias Herr Hämmerle: Der Tannenbaum brennt...

Alle Jahre wieder: im Dezember beginnt eine Zeit, die mehr Prüfungen mit sich bringt als jedes Dschungelcamp. Vom Binden des Adventkranzes bis zum offiziellen Abschluss, dem Abschuss des alten Jahres. Vom erzwungenen Besuch von Weihnachtsfesten bis zum Umtausch der Fehlkäufe. Herr Hämmerle - Fachmann für sämtliche Lebensfragen - lotst Sie durch diese kritische Zeit. Sie beginnt mit dem ersten Advent und ist erst am Neujahrmorgen beim traditionellen Katerfrühstück wirklich zu Ende. Hämmerle weiß, wie verschlagen man sein muss, um sich seinen Tannenbaum selbst schwarz im Schwarzwald zu besorgen. Er weiß, dass selbstgemixte Feuerwerkskörper der Knaller sein können. Und eigentlich auch, wie man seine Verwandtschaft in dieser Zeit dauerhaft auf Distanz hält. Allerdings ist er selbst mit dieser Strategie nicht sonderlich erfolgreich. Denn dass mit Onkel Hubert und Tante Evi nebst deren Beifang gleich mehrere dieser Exemplare bei ihm einfallen; das stellt selbst den weltgewandeten Bempflinger vor einige Probleme.

Samstag, 28.12. – 20.00 Uhr - Eintritt: € 18,–*

zur Website

kohlhepp

Sonntag, 29.12. –  19.00 Uhr

Kabarett - Frl. Wommy Wonder – Weihnachtspezial 2024. 40 Jahre Wommy!

Vorhang auf und Bühne frei für einen besonderen Weihnachts-Mix. Stuttgarts kompaktes Vorzeigefräulein präsentiert einen besonderen Abend – ein Programm mit Herz, Hirn und feinem Humor sowie selbstironischem Witz, der aufs Zwerchfell zielt und dort im Stakkato trifft. Mit ihrem Mix aus Kabarett und Travestie, Entertainment, Plaudereien, Liedern und Chansons zieht Frl. Wommy Wonder alle Register und das Publikum in ihren Bann. Dazwischen gibt’s noch das eine oder andere Highlight aus früheren Programmen, die eine oder andere Überraschung, neue Lieder, neue Texte und viel gute Laune. Elfriede Schäufele ist natürlich wieder mit von der Partie. Also alles in allem eine wunderbare Veranstaltung zwischen den Jahren. Bringen Sie die ganze Verwandtschaft einfach mit, wir kümmern uns drum, dass alle Spaß haben.

Sonntag, 29.12. –  19.00 Uhr – Eintritt: € 18,-*

zur Website

wommy

nach oben