Jazz-Veranstaltungen gibt es im Glasperlenspiel seit dessen Gründung im Jahre 1987. Da wir uns bewusst auf keine Stilrichtung festgelegt haben, hören Sie bei uns Blues, Dixieland, Ragtime, Boogie Woogie, Swing, Mainstream Jazz, Modern Jazz, um die wichtigsten zu nennen. Natürlich entscheidet auch bei uns das Publikum darüber, was wie oft zu Gehör gebracht wird.

Die meisten Jazz-Veranstaltungen finden "in der Kneipe" statt. Für diese Veranstaltungen (meist freitags, mit Bewirtung) ist kein Kartenvorverkauf und keine Kartenreservierung möglich. Damit Sie dennoch Ihren Tisch wählen können, ist es sinnvoll, die Karten bereits gegen 19.00 Uhr an der Abendkasse abzuholen und einen Tisch zu reservieren. Die Abendkasse ist an diesen Veranstaltungstagen bereits ab 18.30 Uhr für Sie geöffnet.

Wir wollen Ihnen nachfolgend einen kurzen Überblick über die Art der Veranstaltung und die jeweilige Atmosphäre geben. Die Jazz-Veranstaltungen im Glasperlenspiel werden federführend von Gerhard Volz organisiert und durchgeführt.

Jam Session: "Die GLASPERLENSPIELER"

An jedem ersten Freitag im Monat (ausgenommen August und September) treffen sich in der Kneipe des Glasperlenspiel Freunde des Jazz zum swingenden Miteinander. Wenn Sie also ein Instrument und einige Songs aus dem Real Book beherrschen, dann sind Sie an diesem Abend herzlich eingeladen mitzujammen. Die Grundformation an den verschiedenen jam sessions steht natürlich fest, aber sie kann von Termin zu Termin anders besetzt sein. Wir wollen damit erreichen, dass auch bei den Grundformationen ein entsprechender Wechsel stattfindet. Suse und Heinz Muth sowie weitere Helfer und Helferinnen sorgen seit Jahren in der Küche dafür, dass unsere Gäste neben dem musikalischen Ohrenschmaus auch Gaumenfreuden erleben.

Jazz Feelings

Im Wechsel mit anderen Jazz-Veranstaltungen findet dieser Abend zwei Mal im Jahr statt. Die Musiker gehören – teilweise seit mehreren Jahren – zum „harten Kern“ der Glasperlenspieler und jazzen oft bei den jam sessions mit. Das Jazz-Trio mit Joachim Kunz (Klarinette/Saxophon/Gesang), Karl-Otto Schmidt (Baß, Tuba, Posaune), Gerhard Volz (Piano) spielt gern gehörte gefühlvolle und fetzige Jazz-Evergreens von George Gershwin, Richard Rodgers, Duke Ellington, Antonio Jobim, Cole Porter, Fats Waller, den Beatles, Jerome Kern, Louis Armstrong und nicht zu vergessen Frank Sinatra. Harmonisch anspruchsvoll, melodiös, rhythmisch, swingend: Jazz feelings.

Piano Cocktailnight

Damit auch die Piano-Freunde auf ihre Kosten kommen, haben wir spezielle Piano-Veranstaltungen ins Leben gerufen.

Stefan „Mad Piano“ Zenner und Gerhard Volz waren beide Schüler des bekannten und allzu früh im Mai 2006 verstorbenen Stuttgarter Jazzpianisten Hans-Jürgen „Specht“ Bock . Ihr Repertoire reicht vom Swing und Ragtime über Boogie Woogie bis zum Blues. Beim Swing begleitet der versierte Bassist Didi Eckmaier mit seinem E-Bass. In der Pause unterhält Sie Gerhard Volz mit schwäbischen Geschichten. Und zum Schluss spielen die beiden Pianisten natürlich noch einige vierhändige Boogies. Die Piano-Veranstaltungen finden freitags in unregelmäßigen Abständen statt.

Jazz-Frühschoppen

Seit ca. Mitte 2005 finden auch Jazz-Frühschoppen im Glasperlenspiel statt. Bei jedem Frühschoppen sorgt eine andere Jazz-Band für eine temperamentvolle Sonntagmorgen-Stimmung. Oskars Kellerband, Wolfis Jazzgang oder die G-Town-Jazzband - dies alles sind Jazz-Gruppen, die mit unterschiedlichen musikalischen Schwerpunkten den Jazz-Frühschoppen im Glasperlenspiel bereichern. Weißwürste und Hefe-Weißbier dürfen natürlich dabei nicht fehlen.