Über die willkürliche Gefangenschaft von Schubart auf dem Hohenasperg
Text und Regie: Margarete Volz

Der Inhalt

Das Glasperlenspiel-Ensemble zeigt und liest eindrucksvoll die willkürliche Gefangenschaft von Schubart auf dem Hohenasperg. Auf dem Berg wurden Menschen, die bei den Herrschenden unbeliebt oder in Ungnade gefallen waren, ohne Anhörung und Prozess eingesperrt. So erging es auch Schubart. Zehn lange Jahre verbrachte er auf dem Hohenasperg, weil es der absolutistische Herzog in seiner Willkür so entschied. Schubart hat die Situation und Herausforderung auf seine Weise gemeistert. Dauer: 45 Minuten

Die Mitwirkenden

  • Schubart: Thomas Roll
  • Frau Schubart: Marie Luise Teichmann
  • Erzähler | Stoll | Herzog: Gerhard Teichmann
  • Scheitlin | Sänger: Johannes Mennel

Regie und Idee: Margarete Volz

Premiere

Premiere: 11. September 2016

Bilder

Probe im Juli 2016

  • schubart
  • schubart1
  • schubart2
  • schubart3