Bei den mit * gekennzeichneten Eintrittspreisen ist eine Ermäßigung um 2 Euro möglich. Ermäßigungen gelten für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte und Mitglieder.

Freitag, 06.09.– 20.00 Uhr

Vortrag - Bianca Hahn: Stuttgarter Amazonen - eine einzigartige Population

Bianca Hahn vom "Freundeskreis Stuttgarter Amazonen e.V." berichtet in diesem Fotovortrag über die Stuttgarter Papageien. Es handelt sich bei den Stuttgarter Amazonen um eine Population, die seit 1984 frei und wild in der Landeshauptstadt lebt. Weltweit gibt es nur wenige tausend Gelbkopfamazonen in Freiheit – knapp 50 davon in Stuttgart. Der Bestand der Cannstatter Papageien ist also einzigartig und besonders schützenswert. Heute erhalten Sie spannende Informationen über die Stuttgarter Amazonen, wie Nahrung, Verhalten oder Identifizierung der Papageien. Wie hat sich der Bestand entwickelt? Welchen Gefahren sind die Amazonen ausgesetzt? Natürlich wird Bianca Hahn auch über die Brutsaison 2024 berichten.

Im Glasperlenspiel findet zudem bis Mitte November eine begleitende Ausstellung mit spannenden Fotos von diesen wunderschönen und intelligenten Vögeln statt.

Freitag, 06.09.– 20.00 Uhr – Eintritt: € 10,–*

zur Website

amazone

Samstag, 07.09. – 20.00 Uhr

Kleinkunst - Gala Open Stage 2024

Wie jedes Jahr bieten wir im September eine Gala Open Stage. Zu dieser Gala laden wir die Künstler ein, die uns auf den vergangenen offenen Bühnen am besten gefallen haben. Es erwartet Sie ein buntes, hochkarätiges und unterhaltsames Programm. Die Open Stage Gala wird gewohnt charmant von Betina Rentschler und Thomas Roll moderiert. Wir freuen uns auf Sie!

Samstag, 07.09. – 20.00 Uhr - Eintritt: € 10,-*

openstage1

Sonntag, 08.09. – 19.00 Uhr

Theater - Die Falle

Zehn Tage ist Elisabeth bereits verschwunden und noch immer gibt es keine Spur von ihr. Daniel gibt sich aus lauter Verzweiflung dem Alkohol hin. Er ist außer sich vor Sorge um seine Frau und macht sich selbst Vorwürfe. Mitten in den Flitterwochen hat er sich mit Elisabeth heillos zerstritten. Da kommt plötzlich Abbé Maximin – der Pfarrer des Ortes – zu ihm ins Chalet und hat eine Überraschung dabei: die verschwundene Ehefrau! Daniels Freude währt nicht lange, denn die Frau ist nicht seine Frau. Für Daniel beginnt ein Albtraum. Leicht zu durchschauen ist dieses Theaterstück nicht. Es bleibt spannend bis zum Schluss.

Sonntag, 08.09. – 19.00 Uhr - Eintritt: € 14,-*

falle3

Samstag, 14.09. – 20.00 Uhr

Musik - Ageworn: Wohnzimmerkonzert

„Back to the roots - Rock & More“ - das ist der Grundsatz der fünf Musiker. Als eine vielseitige Band wird ein Repertoire aus den Glanzzeiten des ClassicRock der 60er bis 80er Jahre präsentiert. Die jahrelange Erfahrung der Musiker in den verschiedensten Bereichen der Musik macht diese Band einzigartig und ist ein Muss für jeden, der gute Musik zu schätzen weiß oder einfach nur gelungen feiern möchte. Die fünf Musiker, welche ursprünglich aus unterschiedlichen Genres der Musikszene stammen, verfügen allesamt über jahrzehntelange Band – und Bühnenerfahrung. Das spiegelt sich mit viel Spaß und einer entspannten Professionalität auf der Bühne wieder.

Samstag, 14.09. – 20.00 Uhr – Eintritt: € 15,-*

ageworn

Sonntag, 15.09. – 15.00 Uhr

Für Familien - Christof und Vladi Altmann: Auf der Wiese ist was los

Auf der Altmann‘schen „Liederwiese“ gibt es nicht nur Schmetterlinge, Grashüpfer, Vögel und Bienen. Hier können die Zuschauerinnen und Zuschauer auch miterleben, wie das Gras und die Blumen wachsen oder welche Geräusche Wind und Regen machen. Auch Tierstimmen werden hörbar und Willi, der Maulwurf macht seine Aufwartung und bittet das Publikum zum Tanz. Der Kater Antonin schleicht leise durch die Wiese und drei witzige Frösche zeigen stolz eine Froschdressur. Schließlich kommt auch noch eine blökende Schafherde und sorgt mit dafür, dass im kommenden Jahr wieder eine prächtige und bunte Blumenwiese wachsen kann. Die zuschauenden Kinder werden das gesamte Programm über stets einbezogen. Und für ganz Mutigen bieten sich außerdem eine Reihe von Möglichkeiten, auch auf der Bühne mitzuwirken. Mitsingen, Mitmachen, Mitfiebern, Mitlachen! Ein buntes Liederprogramm für Kinder ab 3 Jahren

Sonntag, 15.09. – 15.00 Uhr – Eintritt: € 5,-/7,-

zur Website

wiese

Sonntag, 15.09. – 19.00 Uhr

Märchenabend - Der Wein hängt aneinander und ist nicht gut abbrechen!

Märchen vom Wein und anderen Genüssen

Wein und Märchen, beides uralte Kulturgüter, trotzen allem Zeitgeist und allen Modeerscheinungen. Sie begleiten uns Menschen seit Jahrhunderten, öffnen Herz und Geist, erfreuen und erstaunen uns. Was liegt näher, als beides zu kombinieren? Ein guter Tropfen wird auch im Märchen nicht verachtet – und wie im Leben sind die Folgen manchmal überraschend... Der Märchenabend findet in der Kneipe statt.

Sonntag, 15.09. – 19.00 Uhr - Eintritt: € 14,-*

zur Website

wein

Freitag, 20.09. – 20.00 Uhr

Theater - Ateliertheater Stuttgart: Der letzte Vorhang

Richard trinkt zu viel, vergrault die Kollegen/innen und Regisseuren und jetzt droht seine Premiere zu scheitern. Da scheint seine Ex-Kollegin Lies die letzte Rettung. Gemeinsam standen sie 20 Jahre auf der Bühne und waren das Traumpaar der Theaterszene – beruflich, denn privat gab es nur eine kurze Affäre. Lies lebt in der Zwischenzeit als Arztgattin in Südfrankreich, Richard versucht sie wieder zurückzuholen… Ein Gastspiel von Ateliertheater Stuttgart mit Guido Kunkel und Sophie Schneider.

Freitag, 20.09. – 20.00 Uhr - Eintritt: € 17,–*

zur Website

vorhang

Samstag, 21.09. – 20.00 Uhr

Musikkabarett - FALK: Live & unerhört

Für alle Freunde des Sarkasmus und schwarzen Humors und für alle, die gerne über den Tellerrand hinaus blicken: FALK geht mit seinem neuen Konzertprogramm „Live & Unerhört“ auf Tour. An einem Abend mit dem Liedermacher und Musikkabarettisten wird vom Publikum nicht mehr erwartet als über sich selbst lachen zu können. Denn FALK arbeitet sich am Zeitgeist ab und versucht dabei nichts und niemanden zu schonen - auch nicht sich selbst. Ein Statement gegen den Wahn ständig Partei ergreifen zu müssen, augenzwinkernde Unterhaltung statt bierernster Erziehung. Und das alles ohne Rücksicht auf Verluste. Für sein Schaffen wurde FALK bereits mit zahlreichen Kabarett- und Kulturpreisen ausgezeichnet. Mit im Gepäck hat er außerdem sein nagelneues Album „Unerhört“: Ein Potpourri absurder, nachdenklicher, bösartiger und liebevoll-pöbelnder Kompositionen aus dem Leben.

Samstag, 21.09. – 20.00 Uhr - Eintritt: € 18,–*

zur Website

falk

Sonntag, 22.09. – ab 11.00 Uhr

Jazz-Matinee mit Swing sans batterie

Die Gitarristen Kurt Schlaf, Peter Maisenbacher und Detlef Hoche wechseln sich bei den Jam-Sessions im Glasperlenspiel ab. Sie sind für den Hintergrund-Groove der Bläser-Formationen zuständig. Bei diesem sonntäglichen Frühschoppen zeigen sie, was in ihnen steckt, wenn sie in den Vordergrund treten. Sans Batterie heißt „ohne Schlagzeug“ – den Rhythmus machen alleine die Gitarren und das fetzt ganz toll. Das alles unterlegt Karl-Otto Schmidt mit seinem Kontrabass. Sie werden Ihre reine Freude daran haben. Die Jazz-Veranstaltungen finden in der Kneipe mit Bewirtung statt.

Sonntag, 22.09. – ab 11.00 Uhr - Eintritt: € 8,- (keine Reservierung / kein Vorverkauf)

jazz

ausverkauft - Sonntag, 22.09. – 19.00 Uhr

Kabarett - Otmar Traber: Schlussakkord

Traber spielt zum vorletzten Mal Kabarett

Mit seinem Abschluss-Bestof Schlussakkord beendet Otmar Traber im Glasperlenspiel mit zwei letzten Auftritten seine Kabarettkarriere. Im September 1991 startete er im Glasperlenspiel sein erstes Soloprogramm „Mann oh Man(n) – eine Reise in die Männerwelt“. In den rund 30 Jahren sind über 10 Programme entstanden. Schlussakkord ist ein Best of aus Programmen der letzten 25 Jahre. Bei der Preisverleihung des renommierten Kleinkunstpreises „St. Ingberter Pfanne“ schrieb die Jury: "Otmar Traber präsentiert in seinem Programm einen ergrauten 68ger, der sich einen kabarettistischen Disput mit seiner eigenen Melancholie liefert. Er philosophiert schonungslos übers Älter werden. Und dabei sind seine Geschichten so wahr, sein Empfinden so echt, dass einem eigentlich gar nicht zum Lachen zumute sein dürfte. Das Gegenteil aber ist der Fall, weil er es versteht, seinen Witz mitten in die Wahrheit zu legen. Weil er brillant erzählt und formuliert, weil er ein großes mimisches Talent besitzt und ein exzellenter, humoristischer Beobachter zwischenmenschlicher Beziehungen ist. Taufrisches Kabarett von einem 68ger, der uns an einem sperrigen Thema zeigt, dass es sich doch lohnt, Spaß am Leben zu haben.“

ausverkauft - Sonntag, 22.09. – 19.00 Uhr – Eintritt: € 18,-*

zur Website

traber

Freitag, 27.09. – 20.00 Uhr

Theater - Eunike Engelkind: Verstehen ist Heimat

Ein Theater-Solo für die Jugend, jung Bleibende und jung Werdende!

1964 kam die nach New York emigrierte Arendt nach Deutschland. Im Fernsehgespräch bei Günter Gaus fiel dieser Satz „Ich will verstehen". 60 Jahre später möchte Eunike Engelkind diesen Inhalten begegnen und neue Begegnungeräume zum Diskurs eröffnen. Es heißt, die Philosophie sei ein einsames Geschäft! Zuweilen mag man überheblich scheinen, betreibt man sie! Doch gerade wenn die Fragen über die allgemeinen Bedingungen des Lebens eine ungewöhnliche Dringlichkeit erhalten, sucht man sie auf, gleich welchen Alters…

„Mein Beruf ist politische Theorien. Ich will verstehen und wenn andere verstehen wie ich, dann gibt mir das eine Befriedigung wie ein Heimatgefühl!“

Durch Hannah Arendt können wir lernen, unsere bisherigen Strukturen, wie wir denken und handeln, zu hinterfragen! Hannah Arendt wird zum Vorbild einer mündigen urteilsfähigen Gesellschaft. Wollen wir das und was sind wir dafür zu tun bereit!?

Freitag, 27.09. – 20.00 Uhr - Eintritt: € 17,-*

zur Website

arendt

Samstag, 28.09. – 20.00 Uhr

Chanson - Sebastian Krämer: Liebeslieder an deine Tante

Seine Kritiker*innen stellen ihn in eine Riege mit Morgenstern, Ringelnatz und Kreisler. In den Conférencen gibt sich Sebastian Krämer kapriziös, in den Liedern lieblich bis derb. Sein musikalisches Vokabular reicht von Swing bis Wiener Schule. Seine „Liebeslieder an Deine Tante“ haben keine Parolen oder auch nur Empfehlungen zur Gestaltung einer besseren Welt zur Hand. Wir haben es hier nicht mit zielführender Kritik an den bestehenden Verhältnissen zu tun – wohl aber mit dem Versuch, den sorgsam verpackten Schmerz in der Hörerschaft aufzuspüren und freizusetzen. Die bizarre Schönheit der Krämerschen Verse und Harmonien ist mit jenem Schmerz im Bunde. Und mit Deiner Tante ...

Samstag, 28.09. – 20.00 Uhr – Eintritt: € 18,-*

zur Website

sk1

Sonntag, 29.09. – 19.00 Uhr

Theater - Die Falle

Zehn Tage ist Elisabeth bereits verschwunden und noch immer gibt es keine Spur von ihr. Daniel gibt sich aus lauter Verzweiflung dem Alkohol hin. Er ist außer sich vor Sorge um seine Frau und macht sich selbst Vorwürfe. Mitten in den Flitterwochen hat er sich mit Elisabeth heillos zerstritten. Da kommt plötzlich Abbé Maximin – der Pfarrer des Ortes – zu ihm ins Chalet und hat eine Überraschung dabei: die verschwundene Ehefrau! Daniels Freude währt nicht lange, denn die Frau ist nicht seine Frau. Für Daniel beginnt ein Albtraum. Leicht zu durchschauen ist dieses Theaterstück nicht. Es bleibt spannend bis zum Schluss.

Sonntag, 29.09. – 19.00 Uhr - Eintritt: € 14,-*

falle2

nach oben